Photobucket - Video and Image Hosting
  Startseite
    Fischerpullover
    Fertiges
    Häkeln
    Sonstiges
    stricken für Frühchen
    Cystinose u.a.
    Strickiges
  Über...
  Archiv
  Sonstiges
  Anleitungen
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    schnullerkiller
    - mehr Freunde

   barbara nübel
   Christine2
   Christines Leben
   Dinas Blog
   Janas Wandersocke
   Nicoles Jan
   Flinke Nadel
   Hörbücher
   Kristins Blog
   Lunas Blog
   Manjas Blog
   Mariannes Blog
   Ingas Sockhaus
   Margrit´s Blog - DesignBlog
   Schnullis Blog
   (Strick-)Leben des Wombel
   strikt stricken
   Sibylles HP
   Wollke 7

Photobucket - Video and Image Hosting Photobucket - Video and Image Hosting Image hosted by Photobucket.com


https://myblog.de/strickfloh

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erst einmal m?chte ich allen Lesern

hier ein gutes und vor allem friedliches Jahr 2005 w?nschen. Es gibt so viel Leid auf der Welt, dass muss man nicht noch mutwillig f?rdern! Das jedenfalls ist meine Meinung zu dem Thema.

Nachdem ich den Silvesterabend und Neujahr bei meinen Eltern verbracht habe, bin ich jetzt wieder in meiner Wohnung. Und der Stress geht sofort wieder weiter Morgen gehts gleich zu zwei ?rzten. Leider h?ngt das mit der Gesundheitsreforn zusammen. Ausgerechnet dann, wenn man schlapper wird, kommt so ein Mist auch noch dazu...
2.1.05 16:58




und viel Freude und Wolle zum Stricken
3.1.05 13:16


Ich kriege

diese verflixten Socken einfach nicht fertig... Mittlerweile ist die Spitze zum dritten Mal aufgeribbelt. Na, so kann ich auch nicht fertig werden...Diese alte Sockenanleitung wandert jetzt eh in den M?ll. Es hat sich rausgestellt, dass die eine Spitze von 10! cm verlangt hat...... und in den neueren sind es ca 5 cm... Dann ist ja klar, dass ich da nicht klar kommen kann!

Das Buch ist jetzt ?brigens abonierbar
3.1.05 17:40


ACHTUNG WICHTIG!!!

SUCHMELDUNG


Suchmeldung







Liebe Leser/Innen

dieses M?dchen, 10 Jahre alt, Name Sophia Michl, Eltern: Edeltraud und Norbert Michl,

liegt in Phuket im Krankenhaus und vermisst die Angeh?rigen.

Wenn Sie Ihr helfen m?chten senden Sie bitte diese Email an alle Ihnen bekannten Adressaten in Deutschland weiter.

Vielleicht erkennt jemand das Kind und kann sich mit dem Krankenhaus in Verbindung setzen.



If anybody known them please contact us by phone 076-249400 ext. 1336, 1339 or

e-mail: info@phuket-inter-hospital.co.th




Vielen Dank








4.1.05 15:39


So, nach dem dringenden Suchaufruf kann ich auch gleich noch berichten, dass der widerspenstige Socken fertig ist. Puh, der hat ich echt Nerven gekostet.

Alles Liebe von Sibylle
4.1.05 16:04


Guckt mal,

was ich bei Cleo entdeckt hab:

Viele kennen die Arbeit von Masaru Emoto und dadurch auch seine Erkenntnisse ?ber die Effekte von positiven und negativen Schwingungen und Emotionen. Emoto hat aufgrund der ?Verschmutzung? des Wassers und der daraus m?glichen Epidemien in den betroffenen Gebieten der Katastrophe folgenden Vorschlag gemacht: ?Lasst uns Liebe und Dankbarkeit in dieses Gebiet senden.!

Aus Tokyo kam sein Aufruf:
?Ich habe unendliches Mitgef?hl mit den Verlusten, die durch die gr??te Katastrophe, verursacht durch eine Tsunami, entstanden sind. Ich finde keine Worte, wie ich den betroffenen Menschen mein Mitgef?hl ausdr?cken kann. Ich kann nur zu Gott beten, dass die Seelen der Opfer in Frieden ruhen m?gen. Heute hat die WHO vor den Folgen einer Epidemie gewarnt, weil die hygienischen Verh?ltnisse in diesen Gebieten immer schlechter werden und weil dadurch entsprechende Seuchen drohen k?nnen. Das w?rde bedeuten, dass noch mehr Menschenleben durch diese Epidemien den Tod finden.
Als Hado-Forscher (Schwingungs-forscher) f?hle ich mich tief getroffen. Genauso wie die Beh?rden f?hle ich, dass sich die Schwingungsfelder in den betroffenen L?ndern dramatisch verschlechtern. Diese Felder entstehen aus Angst, Leid, Sorgen, mangelndem Vertrauen, Zorn, Einsamkeit und Hilflosigkeit und sie n?hren dadurch den leidvollen, ja b?sartigen Mikroorganismus, der sich in diesen Gebieten ausbreitet.
Die Menschen k?nnen sich dieser Gef?hle nicht erwehren, da sie diese in sich tragen. Sehr viele Menschen f?hlen das und es geht so weit, dass bereits Pl?nderungen herrschen. Leider unterst?tzen und multiplizieren diese Gef?hle auch noch die negativen Vibrationen dieses Schwingungsfeldes. Dazu kommt nat?rlich auch noch die neue Schwingung der Angst vor Epidemien.
Unsere Aufgabe besteht darin, dieses Negativ-Feld auf jede nur m?gliche Weise zu positiv zu beeinflussen. Ich f?rchte, dass man dieses Schwingungsfeld bereits jetzt schon mit den Vibrationen der Angst vor dem Terrorismus vergleichen kann. Fast wie eine Art Tankstelle, die eine undichte Stelle hat und die kurz vor der Explosion steht.
Was k?nnen wir tun? Das Einzige, was die Menschen dieser Welt machen k?nnen ist, daf?r zu beten, dass sich diese betroffenen Gebiete erholen m?gen. Gebete k?nnen viel mehr als alles andere dazu beitragen, die Schwingung des Wassers wieder zu reinigen (und dadurch die Reinheit des Wassers zu verbessern T.A.) Lasst uns also von heute an vor jeder Mahlzeit und vor dem Schlafen- gehen kurz die Augen schlie?en und ein entsprechendes Gebet f?r die und in die betroffenen Gebiete schicken. Auch zu den Neujahrsfeiertagen sollten wir das tun und wir k?nnen gleichzeitig ein Gebet f?r den Frieden auf dieser Erde anschlie?en.
In meiner nun 10 j?hrigen Erforschung des Wassers und seiner Kristalle habe ich nachweisen k?nnen, dass die reine Energie des menschlichen Bewusstseins das Wasser in den Gebieten ver?ndert haben, wohin sie ihre Gebete geschickt haben. Und dabei spielt die Entfernung ?berhaupt keine Rolle. Das st?rkste ?Hado-Gebet? ist das Gef?hl von Liebe und Dankbarkeit. Besonders diese Gef?hle sollten wir alle dem Wasser zukommen lassen, dem gesamten Wasser auf der Erde und besonders dem in den betroffenen Regionen.

Gebt diese Botschaft an alle weiter, die damit etwas anfangen k?nnen.

In Dankbarkeit bin ich Yasuyuki Nemoto, Generalsekret?r des Projektes f?r Liebe und Dankbarkeit f?r das Wasser


Es muss nicht nur finanzielle Hilfe sein. Beten hilft auch den betroffenen selbst.
6.1.05 11:36


Guckst du hier

Einfach suuuuuuuper! Ich hab mich schief gelacht, bei dem Text und die Melodie vorgestellt. Es passt haar genau
6.1.05 11:43


Nachdem ich ein kleines M?tzchen

und einen fersenlosen Socken fertig gemacht hab, bin ich so richtig lustlos... und krieg nix mehr hin und dabei nadle ich den zweiten Dezembersocken vom MSKal .
7.1.05 17:31


Die Suchmeldung von vor ein paar Tagen war vermutlich doch ein Hoax

Die Kleine ist inzwischen laut unserer Tageszeitung bei Verwandten untergekommen. Naja, trotz aller Tragik noch eine einigerma?en ausgegangene Geschichte. Ich hoffe f?r die Kleine, dass sie selber auch einigerma?en damit klar kommen kann.

So jetzt endlich mal wieder ein Eintrag zum Thema stricken. Jawoll, ihr habt richtig gelesen

Die Socke ist inzwischen am Fu? angekommen und wartet darauf, dass ich dass Muster weiter stricke. Mal sehen, werd ich gleich auch machen. Und dabei h?re ich mir das M?rchen von der Schneek?nigin an. Gelanden vom Vorleser.net.
8.1.05 13:48


Nachdem ich heute meinen kleinen Neffen

gesehen hab, bin ich so geschafft, dass nur noch ein kleines M?tzchen geht. Angefangen hab ich es gestern. Geschafft hab ich 4 cm 2re/2li. Es wird nach Susans Anleitung gestrickt.

Eben sind mir ein paar sch?ne Kinderhandschuhe f?r Saskia aufgefallen. Sie sind so richtig sch?n bunt. Nicole welche Wolle hast du daf?r genommen?
9.1.05 19:19


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung